3 Wege ein Herz zu animieren!

Es ist Valentinstag! Wie wäre es heute damit, ein paar Herzen höher schlagen zu lassen? Vielleicht willst du auf deinem Blog ein Herzchen einbinden, oder du benötigst eine schnelle handgemachte GIF Animation, um Sie deinem Schatz zu schicken. Es kann ein bisschen schwierig sein, eine Herzform zu zeichnen und es gibt mehr als einen Weg um ein Bewegung in deine Zeichnung zu bringen. In diesem Tutorial zeige ich euch meine 3 einfachsten Wege um eine Herzform zu animieren. Schaut euch das Minitutorial an, um mehr zu erfahren. 

Tutorial_Herzen_Studioumi_Screen.jpg

Möchtest du mehr über die App Roughanimator lernen? Dann komm doch in meinen kostenlosen E-Mailkurs “Animieren mit Roughanimator”.

Hier kommt noch einmal alles für euch zum nachlesen:

Methode 1: Ein Herz schlagen lassen.

Importiere das Herz in Roughanimator, in dem du auf Bild einfügen klickst. Dupliziere dir das Herz und gehe auf das Lasso Zeichen. Damit kannst du das Herz auswählen und skalieren. Dupliziere dir die beiden Frames mehrmals hintereinander. 

Methode 2: Die Farbe wechseln lassen

Bereite dir vorab 4 verschieden farbige Herzen in Procreate vor und speichere dir diese als jpgs. Importiere dir nun nach einander die Herzen in Roughanimator, in dem du auf Bild einfügen klickst. 

Methode 3: Das Herz drehen lassen

Hierfür benötigst du mindestens 3 sogenannte Inbetweens, sowie 2 Keyframes. Die Herz-Vorderseite, die Herz-Rückseite und die schmalste Form, die in bei der Drehung entsteht. Um die Drehung echter wirken zu lassen zeichnest du am besten 2 sogenannte Inbetweens dazu. Also die Form zwischen vollem Herz und dem schmalsten Punkt. Setzt du diese 5 Frames hintereinander bewegt sich dein Herz im Kreis. Achte hierbei auf das Timing, damit sich dein Herz möglichst echt drehen kann.

giphy_06.gif
giphy_03.gif
IMG_0348.GIF

Hast du Lust auf mehr Input Zum Thema Animation?
Dann abonniere doch einfach meinen Illumotion Newsletter.